Russian Fighter – Vergessenes Vertrauen

Als Alexej Konstantinowitsch Kasakow eines Abends die kleine Sofia in einer Seitenstraße findet, ahnt er noch nicht, was für ein trauriges Schicksal dahintersteckt. Obwohl er mit Kindern kaum etwas anfangen kann, nimmt er das Mädchen mit. Am nächsten Tag schafft er es, ihr die Adresse ihrer Familie zu entlocken, doch allein bei der Gegend schwant ihm Böses. Trotzdem fährt er die Kleine nach Hause, nur als ihre Mutter ihm öffnet, sieht er als Profiboxer sofort, dass sie nach allen Regeln der Kunst verprügelt wurde. Der Boxer wollte sich in keine Schwierigkeiten mehr hineinziehen lassen, nur hier siegt sein Herz. Hartnäckig umwirbt er die zwei Jahre ältere Jelena, die sich aus Angst gegen ihn wendet.
Jelena Maximowna Popwa wird regelmäßig von ihrem Ehemann misshandelt, nur um ihre Tochter nicht zu verlieren, bleibt sie bei ihm. In dem Moment, in dem Sofia verschwindet, glaubt die verschüchterte Frau wahnsinnig vor Sorge zu werden. Als am kommenden Morgen ein fremder Mann vor der Tür steht, der ihr ihr Kind zurückbringt, fühlt sie sich direkt zu ihm hingezogen. Alexej tut alles, um die beiden in Sicherheit bringen zu können, aber Nazar hat gedroht, dass seine Ehefrau ihre Tochter nie wieder sieht, sollte sie sich jemals von ihm trennen. Darüber hinaus müsste Jelena ihm zuerst einmal vertrauen.
Ein Kampf um das Vertrauen der jungen Mutter beginnt, außerdem ist da noch das Problem mit Nazar, der seinen Willen immer durchsetzt, und sei es mit Gewalt!